Von Tut- und Hörtnixen

“Der macht ja nichts”

=  Tutnix, ist die typische Aussage, wenn ich einen Hundehalter bitte, seinen unangeleinten Hund abzurufen. Die witzigste Antwort war:

“Der hört nichts mehr.”

= Hörtnix. Und wenn ich mich in den Weg stelle, wenn ein Hund in unangemessener Weise auf meine Kunden zurast, werden deren Hundebesitzer sogar wütend.

Leute, bitte, es ist doch so einfach:

  • Bei unzuverlässigem Abruf wird der Hund grundsätzlich an der Leine geführt.
  • Bei Begegnungen mit angeleinten Artgenossen wird der Hund an der
    Leine geführt.
  • Angeleinte Hunde “begrüssen” sich nicht.

Gelten diese Regeln für uns Schweizer nicht? Was ist mit Rücksicht und Respekt? Sind das Fremdworte?

Übrigens, hält man sich nicht an die Regeln, kann von der Polizei eine Ordnungsbusse von CHF 60 ausgesprochen werden, im Wiederholungsfall folgen weitere Massnahmen.

Urheber der Abb.: www.laska.com